©  2012 - 2016                     Roland Richter • Heinrich-Heine-Str.2a • 04643 Geithain | Telefon: +49 171 699 4056   |  Stand: 02.01.2016
Home Aktuelles RC -Paraglider Thermik Galerie Technik Impressum Service Tipps Interesse am RC - Paragliding, haben Sie Fragen, dann rufen Sie mich an oder schreiben eine E- Mail. Mehr erfahren Tipps für das RC-Paragliding
Gutes Fluggelände wählen für den Erstflug Wind sollte nicht mehr als 10 Stundenkilometer betragen und nicht böig sein   Nicht bei Seitenwind oder Rückenwind starten   Nicht hinter Hindernissen starten/fliegen, die Turbulenzen erzeugen können   Taste Dich langsam an die Steuerreaktionen des Gleitschirms heran   Gebe bei Elektroantrieb nicht von Anfang an Vollgas, max.50-80% beim Start, danach reduzieren   Sofern das Trike mit laufendem Motor landet besteht die Gefahr, dass die Leinen des Gleitschirmes vom Propeller erfasst und beschädigt werden. Immer den Motor vor der Landung abstellen ! Nach der Landung Akku sofort vom Regler trennen ! Einseitiges heftiges Steuern oder massiver Steuerausschlag können zu einem einseitigen Strömungsabriss führen. Sofort Motor ausstellen und alle Ruder loslassen. Der Gleitschirm beruhigt sich selbständig am besten (ausser bei Steilspirale, da musst Du Gegenbremsen, um das Ausleiten aus der Spirale zu erzwingen). Klapper im Motorflug – sofort Motor abstellen. Nach Beruhigung kann wieder Gas gegeben werden. Taumelt der Gleitschirm von rechts nach links beim Start, gibt’s Du zu viel Gas oder die Steuerleinen sind noch nicht korrekt eingestellt. Kann man keine engen Kurve fliegen, obwohl der Ausschlag auf der Fernbedienung bereits 100% ist, müssen die Steuerleinen verkürzt werden. Fliegt der Gleitschirm eine sehr enge Kurve, obwohl der Ausschlag auf der Fernbedienung nur 10% ist, müssen die Steuerleinen verlängert werden. Halte Abstand zu Bäumen, Leitungen und Zäunen.